Schuljahr 2020/21

           Sowohl die Klassen- als auch die Fachlehrkräfte bieten digitalen Unterricht an.

           a) Die Videokonferenzen der Klassenlehrkräfte finden zu folgenden Zeiten statt:

              + 3./4. Klasse 8.15 bis 9.00 Uhr (1. Teil)

              + 2. Klasse: 9.00 bis 10.00 Uhr

              + 1. Klasse: 10.00 bis 10.45 Uhr

              + 3./4. Klasse: 10.45 bis 11.30 Uhr (2. Teil)

Die „Anwesenheit“ wird überprüft. Wenn ein Kind an einer Videokonferenz nicht teilnehmen kann (z.B. wegen Krankheit), muss es per Mail oder per Die SchulApp oder telefonisch  entschuldigt werden.

Wer prinzipiell nicht an den Videokonferenzen teilnehmen kann, weil es die Betreuungssituation nicht zulässt, muss auf anderem Wege für die Lehrkräfte erreichbar sein (telefonisch oder per E-Mail).

 b) Die Videokonferenzen der Fachlehrkräfte, z.B. in Religion, Englisch, WG usw., finden zu einem Zeitpunkt nach 11.30 Uhr statt. Die Teilnahme ist freiwillig. Die schriftlichen und praktischen Aufgaben müssen verpflichtend erledigt werden.

Jedes Kind erhält von seiner Klassenlehrkraft einen „Wochenplan“ (mit einzelnen Tagesplänen) – entweder per MS Teams und/oder auf Papier (von Klasse zu Klasse unterschiedlich).  Der Wochenplan orientiert sich an der regulären  Stundentafel der jeweiligen Jahrgangsstufe und berücksichtigt alle Fächer.

Die erledigten Aufgaben müssen (sofern keine Selbstkontrolle möglich ist) zur Korrektur abgegeben werden.

Jede Klassenlehrkraft bietet an drei Tagen pro Woche zu einer bestimmten Uhrzeit an, für ihre Schülerinnen und Schüler und/oder deren Eltern telefonisch erreichbar zu sein.

Drucken