Chronik des Schuljahres 2018/19


Spendenaktion für den Garchinger Tisch

Stacks Image 242
Schon Kinder bekommen – sei es durch die Medien oder durch das persönliche Umfeld - mit, dass es Menschen gibt, die auf Unterstützung angewiesen sind. Dies wurde in der Weihnachtszeit im Unterricht thematisiert und zusätzlich wurde unter dem Motto „Mit kleinen Mitteln anderen eine große Freude bereiten“ eine Spendenaktion ins Leben gerufen, bei der Sachspenden für den Garchinger Tisch gesammelt wurden.
Innerhalb kurzer Zeit brachten die Schülerinnen und Schüler, die Eltern sowie die Lehrkräfte Produkte mit, die es sonst nur selten während des Jahres gibt: Zahncreme und –bürsten, Deo, Shampoo, Duschgel, Papiertaschentücher, Essig, Öl, Honig, Nutella, Marmelade, Säfte, Konserven (Obst, Fisch, Gemüse, Wurst), H-Milch, Kaffee, Tee, Nudeln, Reis, Süßigkeiten für Weihnachten und Vieles mehr.
Dieses Jahr waren die Spenden so zahlreich wie noch nie. Am 7. Dezember konnte die Klasse 4a mehr als 30 volle Tüten an die Mitarbeiterinnen des Garchinger Tischs überreichen.
weiterlesen

Plätzchenbacken für den Garchinger Tisch

Stacks Image 208
In der letzten Novemberwoche war es wieder soweit: Die Schulküche der Grundschule Garching West verwandelte sich in eine Backstube und durch das Schulhaus zog der süße Duft von frischen Plätzchen.
Die an der Schule tätigen Mitarbeiterinnen des Kreisjugendrings München-Land riefen zur großen Backaktion mit allen ersten Klassen auf. Zu den Klängen der „Weihnachtsbäckerei“ wurde für einen guten Zweck gebacken. Rund 80 Kinder verarbeiteten an vier Tagen 6 kg Teig zu ca. 800 Plätzchen. Abschließend wurden die zahlreichen Tannenbaum-, Kerzen-, Bärchen-, Stern-, und Herzplätzchen noch mit Zuckerguss und bunten Streuseln verziert.
Am 7. Dezember brachte schließlich eine Handvoll Kinder stellvertretend für alle Bäckerinnen und Bäcker die süßen Leckereien zum Garchinger Tisch. Dort nahm man die Geschenke voller Freude und herzlich dankend an. Natürlich wurde das ein oder andere Plätzchen auch selbst vernascht. Aber das haben sich die fleißigen Bäckerinnen und Bäcker auch redlich verdient.
weiterlesen

Nikolaus in allen Klassen

Groß und glänzend waren die Augen der Schulkinder, als sie am 6. Dezember in ihr Klassenzimmer kamen. Auf jedem Platz lagen nämlich ein kleines Zettelchen vom Nikolaus und ein Schokoladennikolaus. Die Adventskerzen verbreiteten vorweihnachtliche Stimmung und wenig später klangen fröhlich die ersten Nikolauslieder durchs Schulhaus. In den ersten Klassen wurde rege diskutiert, ob, wie ältere Geschwister nun behaupteten, die Erwachsenen die Geschenke auf die Plätze gelegt hatten oder wohl doch der echte Nikolaus. So genau kann man es ja doch nicht wissen!
Die Freude über den Gutschein war jedenfalls groß, denn die Kinder erwartete am darauffolgenden Tag ein „Nikolaus-Vorlesetag“.
Dafür haben die Lehrkräfte und einige Eltern weihnachtliche Geschichten ausgewählt. Die Schülerinnen und Schüler hatten schließlich die Qual der Wahl und mussten sich für eine Geschichte entscheiden. Aber letztendlich waren alle Räume mit gespannten Kindern gefüllt, die sich zwischen etlichen Kissen und Decken sehr wohl fühlten. So erfuhren die Kinder u.a., wie der Drache Kokosnuss Weihnachten verbringt, wie Charles Dickens Weihnachten beschreibt und sogar wie sich die Weihnachtsgans vor dem Ofen rettete. Eine Geschichte wurde sogar auf Englisch vorgelesen.
An dieser Stelle vielen Dank an alle Elternbeirats-Helfer des Nikolauses, die mit dieser aufmerksamen Aktion so viel Freude bereitet haben, und an alle Eltern, die diesen Tag so erfolgreich mitgestaltet haben!
weiterlesen

Nikolausfest mit spontanem Ausgang

Am 6. Dezember 2018, nach der Pause, versammelte sich die gesamte Schulfamilie im weihnachtlich geschmückten Versammlungssaal zu einer gemeinsamen Nikolausfeier. Die zweiten Klassen hatten sich sehr viel Mühe gegeben, diese zu gestalten. Theodor Storms Gedicht „Knecht Ruprecht“ wurde wortgewaltig vorgetragen und ein Chor aus allen Zweitklässlern sang unter Gitarrenbegleitung von Frau Guhl „Sei gegrüßt, lieber Nikolaus!“. In ihrer Abschlussrede lobte die Rektorin Susanne Norkauer die Darbietungen und äußerte, dass die Schülerinnen und Schüler den so schönen Vortrag heute eigentlich noch in anderen Garchinger Einrichtungen singen sollten. Angeregt von diesen Worten wurde die Idee sogleich in die Tat umgesetzt und wenige Minuten später machten sich alle Kinder der zweiten Klassen mit vier Lehrerinnen auf den Weg zum Garchinger Alten- und Pflegeheim. Hier durften die Schülerinnen und Schüler ihr tolles Nikolausprogramm gleich dreimal in allen drei Pflegebereichen (der 4. Bereich wird derzeit renoviert) vorführen. Mit ihrem mitreißenden Nikolauslied begeisterten die Kinder die Pflegeheimbewohner und ließen ihre Augen leuchten. Einige der älteren Menschen hatten sogar Tränchen in den Augen. Das traditionelle Theodor-Storm-Gedicht rief bestimmt bei dem einen oder anderen Kindheitserinnerungen hervor. Ein besonders bewegender Moment war, als die ehemalige Erstklasslehrerin zweier Kolleginnen im Kreise der Zuhörer Platz nahm. Glücklich und mit neuen Erfahrungen im Gepäck machten sich dann die Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrerinnen auf den Rückweg. Ein sehr gelungenes Erlebnis für Jung und Alt in der besinnlichen Adventszeit, in der die Liebe im Mittelpunkt stehen sollte.
Ein herzlicher Dank geht an die Heimleitung und an das Pflegepersonal, die die spontane Veranstaltung mitgetragen haben!
weiterlesen

Garchinger Lehrer bei der ESO (Europäische Südsternwarte)

Am Mittwoch, 05.12.18 fand für das Lehrerkollegium eine schulinterne Fortbildung in der ESO Supernova statt. Ein Mitarbeiter der ESO führte die Lehrkräfte durch die über 2000 m² große, moderne und interaktive Ausstellung mit dem Titel „Das lebendige Universum“. Auf anschauliche Weise erklärte er die 13 verschiedenen Themengebiete. Während des Rundgangs erfuhren die Lehrkräfte Interessantes über die Herstellung von Teleskopen, das Sternensystem - „Wie entstehen und sterben Sterne?“, Erde, Mond und Sonne – „Was macht die Erde so einmalig?“, die unterschiedlichen Gravitationskräfte auf den Planeten usw. Ebenso konnten die Lehrkräfte einen echten Meteoriten sehen und erleben, dass zwei Kilogramm auf dem Planeten Jupiter um ein Vielfaches schwerer ist als auf der Erde. Am Ende der Führung nahmen einige noch die Möglichkeit wahr, im Planetarium eine Vorführung mit dem Beitrag „Die Sonne, unser lebendiger Stern“ zu besuchen.
Mit vielen neuen Eindrücken über die faszinierende Welt des Universums und die Astronomie trat das Kollegium den Rückweg an.
weiterlesen

Vorbereitung auf Weihnachten

Die Weihnachtszeit ist doch die schönste Zeit! Und wenn man dann auch noch den schuleigenen Christbaum schmücken darf, natürlich ganz besonders!
Auch in diesem Jahr erstrahlt in der Versammlungshalle wieder ein wunderschöner Weihnachtsbaum. Jedes Kind gestaltete dafür einen eigenen Anhänger. So zieren nun Engel, verschiedene Bäumchen, Sterne und vieles mehr den prächtigen Baum. Außerdem formten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2c und 4c schöne Krippenfiguren aus Plastilin. Die Klasse 3c bastelte noch eine flauschige Schafsherde.
weiterlesen

Wir halten uns fit! - Präventionsprojekt „Skipping Hearts“

Stacks Image 232
Laufen, Springen, Ballspielen – was eigentlich dem natürlichen Bewegungsdrang von Kindern entspricht, gehört nicht mehr selbstverständlich zu deren Tagesablauf. So spielen viele Kinder am Computer oder schauen fern. Eine Folge davon: Weltweit ist bereits mehr als jedes fünfte Schulkind übergewichtig.
Um diesen Trend entgegenzuwirken, hat die Deutsche Herzstiftung das Präventionsprojekt „Skipping Hearts“ eingeführt. Ziel dieses Kurses ist es, Kinder für mehr Bewegung zu motivieren, indem sie verschiedenste Seilsprungvariationen alleine, mit dem Partner oder in einer Gruppe ausprobieren können.
Denn wer bereits als Kind auf eine gesunde Ernährung und ausreichend Sport achtet, minimiert die Gefahr, im Alter einmal am Herzen zu erkranken.
Am 28.11.2018 nahmen die Kinder der Klasse 4a an dem Projekt teil. Der krönende Abschluss stellte eine 10-minütige Vorführung für Eltern sowie Mitschülerinnen und Mitschüler dar. Im Anschluss bekamen auch die Zuschauer die Möglichkeit, ihre Seilsprungfähigkeiten unter Beweis zu stellen.
Für diese schweißtreibenden und schönen Stunden bedanken wir uns recht herzlich bei der Workshopleiterin Jasmin Abedieh.
weiterlesen

Tiergeister AG, Achtung gruselig! - Autorenlesung

Stacks Image 150
Anlässlich des bundesweiten Vorlesetags am 16.11.2018 waren die Ganztagsklassen 1d, 2c und 4c der Grundschule Garching-West zu Gast bei einer Lesung im Verlag arsEdition in München. Die Autorin Barbara Iland-Olschewski (bekannt von den Olchis) las aus ihrer neuen Kinderbuchreihe „Tiergeister AG“.
Die Geschichte handelt von einem Rauhaardackel namens Arik, der sich bei einem heftigen Gewitter im Wald verlief und schließlich in einer Mulde landete. Arik gruselte sich sehr im Dunkeln und hatte schreckliche Angst. Gott sei Dank tauchten nach einer Weile vier Tiere auf, die ihn mit vereinten Kräften aus seiner misslichen Lage befreiten. Schnell merkte der kleine Hund aber, dass mit seinen Freunden etwas nicht stimmte. Die Tiere waren nämlich Geister und wohnten auf Burg Ekelburg – tagsüber angeblich eine ganz normale Grundschule. Gruselige Abenteuer begannen…
Während der Lesung zog die Autorin ihre aufmerksamen Zuhörer mit außergewöhnlichen Instrumenten, Gesang und Schattentheater in ihren Bann. Dabei motivierte sie alle zum Mitmachen. Die etwas unheimliche Atmosphäre durchbrachen die Kinder im abgedunkelten Raum mit ihren eigenen Taschenlampen. Alle waren sich schließlich einig, dass die nächsten Geschichten rund um Arik bestimmt sehr spannend sein werden.
Zum Abschluss bekamen alle Klassen eine Zuhörer-Urkunde, ein signiertes Exemplar des Buches „Tiergeister AG“, eine Autogrammkarte und weitere Bücher für die Klassenbücherei geschenkt. Darüber hinaus erhielt jeder noch einen großen Adventskalender.
Vielen Dank an alle Mitarbeiter des Verlags arsEdition für den spannenden Vormittag.
Stacks Image 155
Stacks Image 157
weiterlesen

Ritter Rostig ratlos

Stacks Image 171
Mitte November war es endlich soweit. Die Verkehrspuppenbühne der Polizei war zu Besuch in der Grundschule West. Kaum war der Vorhang gefallen, schnaubte ein wütender Drache eine beeindruckende Rauchwolke aus seiner großen Drachennase ins Publikum und … löste damit – vollkommen außerplanmäßig - einen echten Feueralarm aus! Alle Kinder mussten gemäß dem offiziellen Fluchtplan das Schulgebäude verlassen und sich auf dem Kirchenplatz versammeln. Wenig später rauschte ein Feuerwehr-Einsatzfahrzeug mit Blaulicht und Sirene an, was aus Kindersicht der Attraktion der Verkehrspuppenbühne in Nichts nachstand. Als die Feuerwehr schließlich amtlich bestätigen konnte, dass es wirklich nicht brennt, konnte das Stück „Ritter Rostig ratlos“ fortgesetzt werden. Eine echte Premiere! Auch für die theaterspielenden Polizisten, die glaubhaft versichern konnten, dass ihnen so etwas vorher noch nie passiert war.
Stacks Image 176
Stacks Image 178
weiterlesen

Junge Künstler stellen aus

Stacks Image 142
Schülerinnen und Schüler der Grundschule Garching West präsentieren zur Zeit in der Stadtbücherei Garching eine Vielzahl von farbenfrohen Kunstwerken. Von Landart, über Herbstbäume und Regenwetter bis hin zu Sonnenblumen nach Vincent van Gogh, Figuren a la Keith Haring sowie Formenkompositionen nach Paul Klee ist alles dabei. Ihre besonderen Werke können in der oberen und unteren Kinderbücherei, sowie an der Rampe im Marktplatz noch bis Ende des Jahres betrachtet werden. Natürlich bedanken wir uns ganz herzlich bei der Stadtbücherei für die Möglichkeit, diesen tollen Bildern auch außerhalb der Schule Raum zu verleihen.
Stacks Image 144
weiterlesen

Auf dem Viktualienmarkt

Stacks Image 120
Am Freitag, den 26.10.2018 besuchten die zweiten Klassen zum Thema „Gemüse“ den Viktualienmarkt. Die kleinen Forscher erkundeten in Gruppen den Markt, seine Gemüsestände und vieles mehr, Bekanntes und Unbekanntes sowie Exotisches. Eifrig lösten sie ihre Aufgaben.
Auf dem dort stattfindenden Kürbisfest durften die Schülerinnen und Schüler noch an einem Trommelkurs einer Kalebassen - Musikschule teilnehmen und Kürbisse schnitzen. Mit Begeisterung und Mühe bearbeiteten sie diverse Kürbisse.
Schwer beladen nach dem Motto „Ritter Kürbis, groß und schwer…“ schleppten die Kinder und die Begleitpersonen Kürbisse nach Hause.
weiterlesen

Warnwesten für die Schulneulinge

Stacks Image 130
Am Dienstag, den 16.10.2018 war es wieder soweit. Im Rahmen einer Schulversammlung übergab der 3.Bürgermeister, Walter Kratzl, zusammen mit dem 1. und 2. Vorstand des Motorsportclubs Garching, Gerhard Kölbl und Siegfried Baierl, die gelben Warnwesten an die Schulneulinge. Zuvor wurde ausführlich über die besondere Witterung im Herbst und im Winter sowie über den Sinn des Tragens der Warnwesten gesprochen. Die Erstklässler waren bereits gut darüber informiert, dass die neuen Westen im Dunkeln leuchten und sie deshalb von den Autofahrern besser und früher gesehen werden. Die Begeisterung bei der Verteilung war groß und es bleibt zu hoffen, dass diese auch beim Tragen der Westen anhält.
Stacks Image 132
weiterlesen

Handballaktionstag

Stacks Image 98
Auch in diesem Schuljahr wurden unsere 2. Klassen zum Grundschulaktionstag des Bayerischen Handballverbandes eingeladen. Gerne nahmen wir diese Einladung an. Am 09.10.2018 kamen zwei engagierte Trainer des TSV Ismaning – Manfred Bamberger und Vero Kölzer, aktive Spielerin in der Bayernliga - zu uns. Jede Klasse lernte nun in einer Doppelstunde erste Techniken und Regeln des Handballspiels kennen und probierte diese begeistert aus. Den Abschluss bildete ein „echtes“ Handballspiel, an dem sich die Schülerinnen und Schüler mit großem Eifer beteiligten. Stolz nahm jedes Kind seine Urkunde entgegen und bedankte sich herzlich bei den beiden Trainern für dieses schöne Sporterlebnis.
weiterlesen

Der beste Apfelsaft der Welt

Stacks Image 70
“In einem kleinen Apfel, da sieht es lustig aus…” und “Wir sind die Kinder von dieser Schule…” Singend zogen unsere Erstklässler in der letzten Septemberwoche zum Obstgarten, um Äpfel zum Entsaften zu ernten. Mit prall gefüllten Tüten kamen wir wieder zurück ins Klassenzimmer. Dort ging es gleich an die Arbeit. Erst einmal schrubbten wir alle Äpfel sauber, dann musste jeder Apfel halbiert werden. Ein prüfender Blick hinein, ob ein Wurm drin wohnt. Nein? Dann kommen die Stücke in die Obstmühle. Ja? Der Wurm musste von allen genau inspiziert werden und wurde dann von den mithelfenden Mamas, Papas und Omas herausgeschnitten. Das Drehen der Obstmühle war die anstrengendste Arbeit. Da konnten die Kinder zeigen, wer die stärksten Muskeln hat. Der letzte Arbeitsschritt war nun, die Apfelmaische mit Hilfe der Spindelpresse auszuquetschen. Der spannendste Augenblick war gekommen. Mit jeder Drehung kam mehr goldgelber Apfelsaft herausgesprudelt. Nicht naschen zu dürfen, war schwer. Erst als die Arbeit beendet war, bekam jeder ein Glas vom “besten Apfelsaft der Welt”. Nächste Woche lernen wir das A. Sieht das große A nicht wie eine Leiter am Apfelbaum aus? Und das kleine wie ein halber Apfel?
Stacks Image 72
weiterlesen

Oktoberfestführung der zweiten Klassen

Stacks Image 55
Am 26.09.2018 starteten die zweiten Klassen der Grundschule Garching West fesch angezogen bei strahlendem Wetter zur Wiesn. Sie waren eingeladen, an einer Oktoberfestführung teilzunehmen. Zunächst mussten die Kinder die Rucksackkontrolle passieren. Danach ging es weiter zur Bavaria, auf deren Treppen jedes Kind gleich seine Brotzeit auspackte. Hier durften alle Zeugen eines schönen Naturschauspiels werden: Direkt über der Bavaria erstrahlte oben am blau-weißen Himmel ein sehr klarer, farbintensiver Regenbogen. Gut gestärkt marschierten die Klassen zum Toboggan, dort startete die Oktoberfestführung. Aufgeteilt in zwei Gruppen erfuhren die Kinder viel Interessantes zur Geschichte und zu traditionellen Attraktionen des Oktoberfestes. Schließlich durfte sich jedes Kind, das sich traute – und das waren fast alle! - am Teufelsrad beweisen. Dies war ein großer Spaß für Teilnehmer und Zuschauer. Mit einem schönen roten Luftballon ausgestattet wurde jedes Kind zum Abschluss in der Wildstuben zu einer Brotzeit eingeladen. Fröhlich machten sich alle wieder auf den Heimweg. Mit einem selbstgestalteten Oktoberfestherz aus Papier bedankten sich die Kinder ein paar Tage später herzlich für dieses schöne Erlebnis bei Herrn Listing.
weiterlesen

Faszination Schach im Olympia-Einkaufszentrum

Stacks Image 82
Am 24. und 25. September waren die Klassen 1d und 2a auf einem Ausflug in Sachen Schach.
Um 10 Uhr ging es in Garching los. Mit der U-Bahn fuhren wir nach München, wo die Schülerinnen und Schüler etwas ganz Besonderes erwartete, nämlich eine Aktionsfläche mit Dutzenden Schachbrettern.
Unser Schachlehrer Herr Frowein hatte zwei dieser knappen Termine bekommen, an denen Schulklassen über eine Stunde Schachspaß mit drei Trainern geboten bekamen.
Federführend für die 'Faszination Schach', eine Aktion, die in ganz Deutschland tourt, ist der Schach-Großmeister Sebastian Siebrecht.
Zu Beginn versammelten sich alle Kinder um ihn und ein Schachbrett und bekamen einen Crashkurs in den Schachregeln und ein paar erste Aufgaben gestellt. Schnell waren alle Feuer und Flamme und wollten an die überall stehenden Schachbretter, um nun selbst zu spielen.
Zum Einstieg gab es ein paar einfachere Spiele mit weniger Figuren auf dem Brett, um das gerade Gelernte Schritt für Schritt anwenden zu können. Dabei unterstützten Herr Siebrecht und seine beiden Helfer die Kinder, gaben ihnen weitere Tipps oder klärten Mißverständnisse auf.
Mit der Zeit kamen irgendwann alle Figuren aufs Brett, und alle spielten richtige Schachpartien – für einige wirklich die ersten ihres Lebens. Manche wechselten dabei auch aufs große Brett, wo die Figuren aus Kindersicht fast schon Lebensgröße hatten. Oder sie gingen zum Konditionsblitz. Dabei wird mit Schachuhr gespielt, diese steht aber nicht neben dem Brett, sondern 10 Meter entfernt, so dass man nach jedem Zug erst zur Uhr rennen muss...
Nach eineinhalb Stunden intensiver Auseinandersetzung mit dem königlichen Spiel gab es dann noch ein Abschlussfoto, bevor es mit der U-Bahn wieder zurück nach Garching ging.
Wie viel Abwechslung man mit den paar Figuren haben kann, war auf der Rückfahrt bei vielen Kindern Thema, und dem Schachunterricht blickten sie nicht erst ab diesem Zeitpunkt umso mehr ungeduldig entgegen.
weiterlesen