Chronik des Schuljahres 2016/17


Großer Erfolg bei Münchner Schulschachturnier

Am ersten Dezemberwochenende fand in München-Neuperlach das erste regionale Schulschachturnier des Schuljahres statt, der Münchner Grundschulpokal, ein Einzelwettbewerb.

Für viele der schachbegeisterten Garchinger Kinder war dies eine schöne Gelegenheit, sich auch außerhalb der Schule mit gleichstarken Schachspielern zu messen.

Letztes Jahr war die Grundschule Garching-West schon mit 17 Kindern vertreten, dieses Jahr waren es trotz einiger kurzfristiger Absagen gar 21 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Damit stellte die Schule bei insgesamt 101 Teilnehmerinnen und Teilnehmern glatt ein Viertel des Feldes, aber nicht nur diese Zahlen untermauerten in der Folge die Stellung der Grundschule Garching-West als Powerhouse im Münchner Schulschach.

Klarer Favorit im Turnier waren die Garchinger Viertklässlerinnen und Viertklässler und, am Ende wurde es gar ein Doppelsieg. Denis aus der Klasse 4a – bayernweit bekanntes Schachtalent – gewann unangefochten vor seiner Klassenkameradin Katja. Und dank Katjas starker Leistung ging dann der Sonderpreis für das beste Mädchen auf einem guten Rang 6 auch noch nach Garching, an Liana aus der Klasse 4c.

Die Favoritenrolle hatte die Grundschule Garching-West auch in der 3. Klasse inne, schließlich ist Maik (3b) frisch gebackener Münchner Meister der U10. Obwohl er in der ersten Runde überraschend gegen den späteren Turniersieger aus Unterhaching verlor, erholte sich Maik davon wieder und sicherte mit fünf Siegen anschließend den 3. Platz. Knapp dahinter lag sein Klassenkamerad, Tobias Lange, der sich mehr und mehr ins Rampenlicht spielt.

Auch der Mädchenpokal ging wieder nach Garching, mit Alina (3b) war Lianas Schwester erfolgreich.

Die 1. und 2. Klassen spielten in einem Turnier zusammen. Zwar konnten die Garchinger am Turniersieg des Favoriten von der St.-Anna-Grundschule nichts ändern, aber mit einer überragenden Leistung sicherte sich Abhiram (aus der Klasse 2c) den zweiten Platz und bewies ein weiteres Mal sein schon großmeisterlich zertifiziertes Talent.

Auch Rang 5 und 6 von Rufus und Veronika (beide 2b) waren natürlich Spitzenresultate, letztere nahm damit auch den dritten möglichen Mädchenpokal mit nach Garching.

Insgesamt wurden zwölf Pokale vergeben, von denen die Grundschule Garching-West sieben mit nach Hause nehmen konnte. Die Erfolgsstatistik übertraf damit die Teilnehmerstatistik nochmals deutlich!

Es gab natürlich noch viele andere tolle Ergebnisse – man käme mit dem Aufzählen gar nicht hinterher - alle Kinder der Grundschule Garching-West spielten konzentriert und diszipliniert, auch wenn am Ende nicht jeder mit seinem Ergebnis zufrieden war.

Zum Abschluss bekamen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Medaille und Herr Frowein als begleitender Schachlehrer war sowieso begeistert.

Schach ist und bleibt eine große Sache an der Deutschen Schachschule Garching-West!
zurück