Chronik des Schuljahres 2012/13


Schacheuphorie in der Grundschule Garching-West

Stacks Image 554
Am Freitag, den 18.1.2013 fand an der Grundschule Garching-West zum ersten Mal – neben dem jährlichen Mannschaftsturnier – die Schach-Einzelmeisterschaft statt und jeder konnte erstmalig auf
eigene Rechnung spielen.

Für dieses Ereignis kamen insgesamt 48 Kinder im neuen Versammlungssaal zusammen. Leicht hätten
es auch 70 oder 80 werden können, so sehr ist der Schachsport an der Schule inzwischen beliebt.
Seit mittlerweile zwei Jahren wird dort - in Kooperation mit dem Schachclub Garching - Unterricht im königlichen Spiel angeboten, und die Begeisterung der Schülerinnen und Schüler wächst stetig.
Das erworbene schachliche Können nun auch in einem Turnier anzuwenden, stellte natürlich einen großen Anreiz dar.
Gespielt wurden fünf Runden, die einzelnen Partien dauerten bis zu 30 Minuten, und waren oftmals bis
zur letzten Sekunde umkämpft. Schließlich galt es auch in mehreren Wettkampfklassen Pokale zu gewinnen.
Am Ende siegte mit der bestmöglichen Punktzahl von fünf gewonnenen Partien der Zweitklässler
Justus H. In den beiden letzten Runden konnte er sich souverän gegen seine beiden ärgsten Konkurrenten durchsetzen, Roman S. (4. Klasse) und Maximilian M. (1. Klasse), die mit jeweils einem Punkt Rückstand die Plätze zwei und drei belegten.
In der Mädchenwertung ging der Pokal an Jana H. (1. Klasse), die insgesamt den zehnten Rang belegte. Zweite wurde hier Alana C. (2. Klasse, 19.) vor Kim E. (4. Klasse, 22.).
Desweiteren wurde für jede Klassenstufe eine eigene Wertung geführt, wobei natürlich Sieger aus den Gesamtwettbewerben hier keine weiteren Preise einheimsen konnten. So wurde Marko T. Bester der
4. Klasse, vor Jonas S. und Hamza K.. In der 3. Klasse sicherten sich Han-Gyoung Y., Samuel B. und
Alexej Z. die Pokale.
Die Wertung der 2. Klasse, wurde abgesehen von dem Gesamtsieg von Justus H. von den Kindern aus
der gebunden Ganztagsklasse dominiert, die seit einem Jahr jede Woche Schachunterricht haben. Es gewann Alan K. vor Fabian L. und Samuele F..
Dass Alter oder Klassenstufe nichts über die schachliche Leistungsfähigkeit auszusagen hat, wurde spätestens deutlich, als in der Endtabelle die Plätze 3 bis 6 von Kindern belegt waren, die erst seit September die Schule besuchen. Nach dem dritten Platz von Maximilian M. räumten somit die dort platzierten Michael H., Ilya S. und Eugen H. die Pokale ab. Michael gelang es sogar mit drei Siegen
und zwei Unentschieden wie der Turniersieger ungeschlagen zu bleiben.
Doch nicht nur die Pokalgewinner gingen glücklich nach Hause, jeder Teilnehmer wurde mit einer Medaille geehrt, denn jeder hatte diszipliniert und konzentriert eine große Leistung erbracht.
Begeistert war auch Schachlehrer Helge Frowein, welche Menge an tollen Schachpartien er zu sehen bekam. Was für eine talentierte Generation junger Schachspieler hier heranwächst, erfreute nicht zuletzt auch den Schachclub Garching, der das Turnier mit Know-How, Material und freiwilligen Helfern unterstützte.
zurück