Chronik des Schuljahres 2010/11


Hausaufgaben – auch Aufgabe der Eltern

Am Donnerstag, den 20.01.2011, waren die Eltern der Kinder an der Grundschule Garching-West zu einem klassenübergreifenden Elternabend eingeladen. Das für alle Eltern von Schulkindern interessante Thema lautete: „Hausaufgaben – auch Aufgabe der Eltern! Richtig coachen, aber wie?“
Ziel an diesem Abend war es, das Thema „Hausaufgaben“ von allen Seiten zu beleuchten, den Eltern die Erwartungshaltung der Schule zu vermitteln und wertvolle Tipps für die häusliche Unterstützung mitzugeben.
Dabei ging es einerseits um organisatorische Aspekte des Lernens, wie z.B. die Einrichtung eines geeigneten Arbeitsplatzes, die Hausaufgabendauer, aber auch die Art der Kontrolle. Andererseits stand der richtige Umgang zwischen Eltern und Kind im Mittelpunkt.
Der multimediale Vortrag der Rektorin, Frau Susanne Volk, vor fast der gesamten Elternschaft der Schule wurde
mit kleinen Spielszenen von Schülern anschaulich ausgestaltet, die typische Situationen bei der Hausaufgabenerstellung gekonnt und zur Erheiterung des Publikums auch sehr lebensnah auf den Punkt brachten.
Der Vortrag fand in Anwesenheit von mehreren Mitgliedern des Integrationsbeirates der Stadt Garching statt, die
das besondere, multikulturelle Angebot an diesem Abend begleiteten. Denn die Begrüßung der Eltern erfolgte nicht nur durch die Rektorin auf Deutsch, sondern auch durch eine türkische Mutter, die als Dolmetscherin fungierte.
Die türkischen Eltern, die es wegen der komplexen Materie vorzogen, den Vortrag lieber in ihrer Sprache zu hören, konnten sich den Vortrag anschließend in ihrer Muttersprache anhören. Dieses Angebot wurde so gut aufgenommen, dass dringend um eine Fortsetzung dieser Art von Elternarbeit gebeten wurde. Für die albanischen Eltern, die an diesem Abend überwiegend verhindert waren, wurde ein gesonderter Termin unter Begleitung eines Dolmetschers für den 01.02.2011 angesetzt. Für eine gehörlose Mutter war der Vortrag von so großem Interesse, dass sie eigens zwei Gebärdendolmetscherinnen zuzog.
Im Anschluss an die Präsentation standen die Klassenlehrerinnen und die Sozialpädagogin der Schule für Fragen der Eltern zur Verfügung. Der Elternbeirat sorgte mit seiner kostenlosen Bewirtung für eine entspannte und gesellige Atmosphäre, mit der dieser informative Abend gemütlich ausklang.
Am darauffolgenden Montag befassten sich auch die Schüler im Rahmen einer Schulversammlung mit der Thematik „Hausaufgaben und richtiges Lernen“. Manche Schüler waren erstaunt, was in ihren Köpfen beim Wiederholen und Vertiefen des Lernstoffes passiert. Die rege Teilnahme zeigte, dass auch bei den Kindern hierüber großer Gesprächsbedarf besteht.
Der große Zuspruch, den beide Veranstaltungen erfuhren, zeigt, wie wichtig es ist, bei einem solch „übergreifenden“ Thema alle Beteiligten ins Boot zu holen, auch in multikultureller Hinsicht.
zurück